Logo LÜS

LÜS - Luftgüte Überwachung Steyregg

Methodik

Das LÜS wertet die Daten der Luftgütemessstation des Landes Oberösterreich Steyregg-Au in Echtzeit aus. Einzig der Ozonwert (O3) wird von der Luftgütemessstation Linz Stadtpark eingespielt, da der Ozonwert in der Station Steyregg-Au nicht erhoben wird. Die Daten werden über die Datenschnittstelle das Landes Oberösterreich (data.ooe.gv.at) in unseren Server eingespielt. Es handelt sich hierbei um ungefilterte Rohdaten des Datenservers des Landes Oberöstrerreich, weshalb für die publizierten und berechneten Werte auf dieser Seite keine Gewähr übernommen wird.

Die Auswertung der Daten orientiert sich an den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der US Umweltbehörde EPA. Die WHO hat zuletzt im Jahr 2005 ein Update zu den Luftgüte-Richtlinien herausgegeben, in dem auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Empfehlungen für Grenzwerte verschiedener Komponenten postuliert werden. Alle in dieser Publikation enthaltenen Komponenten werden mittels des LÜS erhoben und ausgewertet. Die Empfehlungen der WHO beruhen auf aktuellen wissenschaftlichen Studien und Erkenntnissen, und setzen diese empirischen Erkenntnisse rigoros um. Die Warnstufen des LÜS widerspiegeln die empfohlenen Richtwerte der WHO.

Aktuelle Luftgüte: Die Daten werden nach dem Nowcast-System der US-EPA gewichtet (Details hier). Mit dieser Gewichtung werden die zuletzt gemessenen Luftgüte-Werte aufgewertet, wodurch ein aktuelles Bild der Luftqualität gezeichnet wird. Das gibt uns die Möglichkeit, rechtzeitig bei Überschreitungen zu warnen. Das System warnt also bereits im Vorhinein, noch bevor es zu einer Überschreitung der WHO Schwellenwerte gekommen ist, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, rechtzeitig auf die erhöhte Schadstoffbelastung zu reagieren.

Die 24h Bewertung wiederum spiegelt die ungewichtete Bewertung der Luftgüte im Bewertungszeitraum aus der unten angegebenen Tabelle wieder. Die Bewertung entspricht somit den WHO Schwellenwerten, ermöglicht jedoch nur ein Bild der vergangenen Luftqualität zu zeichnen.

Weitere Informationen über die Berechnung des Luftgüteindex finden Sie hier. Die für das LÜS angewandten Schwellenwerte entnehmen Sie der unten angefügten Tabelle.

Der Luftgüteindex wird als Funktion auf Grundlage der Schwellenwerte und der aktuellen Schadstoffbelastung berechnet. Da der Index jedoch in Teilbereichen mit einer näherungsweisen Funktion berechnet wird, kann es in Einzelfällen dazu kommen, daß der Luftgüteindex geringfügig von der Warnstufe abweicht.

Schadstoff Warnstufe 1 Warnstufe 2 Warnstufe 3 Warnstufe 4 Warnstufe 5
Luftgüteindex 51 101 151 201 301
PM2,5 (24h) 10µg/m3 25µg/m3 37,5µg/m3 50µg/m3 75µg/m3
PM10 (24h) 20µg/m3 50µg/m3 75µg/m3 100µg/m3 150µg/m3
O3 (8h) 70µg/m3 100µg/m3 160µg/m3 200µg/m3 240µg/m3
SO2 (24h)   20µg/m3      
SO2 (30min)     500µg/m3    
NO2 (12h) 40µg/m3        
NO2 (1h)   200µg/m3      
Tabelle: Warnstufen des LÜS nach Schadstoffkonzentration. Angegebene Werte sind jeweils untere Schwellenwerte.

Das LÜS steht im Eigentum der DRIA Profiling, die sich alle Rechte daran vorbehält. Es wurde so entwickelt, daß es sich jederzeit auch für andere Orte/Stationen anwenden lässt. Wenn Sie Interesse am Erwerb einer Lizenz des LÜS auch für andere Gemeinden haben, kontaktieren Sie uns.

Luftgüte Überwachung Steyregg - produziert von DRIA Profiling. Ein Service der BPS. Impressum
Datenquelle: Land Oberösterreich - data.ooe.gv.at. Alle Rechte vorbehalten.
Bitte lesen Sie die Hinweise zur Interpretation der Warnungen des LÜS unter dem Menüpunkt "Methodik".